Grundgedanken Was hat sich Maria dabei gedacht?

Kinder sind anders! Und wie?

Beim ganz kleinen Kind und beim normalisierten gibt es einen Drang, die inneren Kräfte zu entfalten, um mit ihnen wirken zu können. Die Bewegung auf die Umwelt zu geschieht keineswegs gleichgültig: im Gegenteil, es handelt sich da um eine intensive Liebe, um eine Lebensäußerung, die sich mit dem Hunger vergleichen läßt. Montessori, Maria: Kinder sind …

Continue Reading
0-6 Monate Beziehungsvolle Pflege Grundgedanken

Selbsttätig von Anfang an

Alles in der Schöpfung ist Aktivität. Inbegriff der Aktivität ist das Leben, und nur durch Aktivität kann die Vervollkommnung des Lebens angestrebt und erreicht werden. Montessori, Maria: Das kreative Kind. Freiburg im Breisgau 1972, S.85 Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie baff ich nach der Geburt meiner Tochter war. Ihre Persönlichkeit war bereits …

Continue Reading
Bücher, die wir lieben Der vorbereitete Erwachsene Grundgedanken Montessori-Zitate

Montessori hat an uns gedacht – Bücherempfehlungen und Zitate für Eltern

Manchmal habe ich den Eindruck, viele Eltern befürchten, sie wären von Maria Montessori vergessen worden. So oft hat sie über die Kinder geschrieben, so viel über die Pädagogen – aber wo finden wir unseren Halt zuhause und in der Familie? Was bedeutet Montessori zuhause überhaupt? Glücklicherweise täuscht dieser Eindruck allerdings – denn es gibt sehr …

Continue Reading
Die Entwicklungsperioden Grundgedanken

Fast wie ein neues Kind – der große Entwicklungssprung mit 2,5-3 Jahren

Das Studium der Psychologie des Kindes in den ersten Lebensjahren eröffnet solche Wunder, daß es jeden, der Verständnis dafür aufbringt, tief beeindruckt. Maria Montessori: Das kreative Kind. Freiburg im Breisgau 1972. S.25 Diejenigen, die Kinder im ähnlichen Alter wie meine Tochter haben, konnten vielleicht in den letzten Wochen (oder in den nächsten Wochen und Monaten) …

Continue Reading
Der vorbereitete Erwachsene Grundgedanken

Die Liebe der Kinder zur Autonomie

Die Eltern sind die Wächter des Kindes, aber nicht seine Bauherren. Maria Montessori: Kinder sind anders, S.212 Als Familien bewegen wir uns in einem sich stetig ändernden Feld zwischen Nähe und Abnablung, Unabhängigkeit und Verantwortung, Loslassen und Festhalten. Es ist herausfordernd, sich immer wieder neu aufeinander einzustellen und auch die jüngsten Familienmitglieder in ihrer Eigensinnigkeit zu …

Continue Reading
Beziehungsvolle Pflege Grundgedanken

Ein paar Gedanken zur Unabhängigkeit

…die Entwicklung [ist] ein Anstoß zu immer größerer Unabhängigkeit. Es ist wie der Pfeil, der vom Bogen abgeschossen wird und sich gerade, sicher und voller Kraft vorwärtsbewegt. Die Eroberung der Unabhängigkeit beginnt mit dem ersten Anfang des Lebens; während sich das Lebewesen entwickelt, vervollkommnet es sich selbst und überwindet jedes Hindernis, das sich auf seinem …

Continue Reading
Die vorbereitete Umgebung Grundgedanken Schwangerschaft und Geburt

Meine Schwangerschaft unter gutem Stern

Die Mutter trägt das Neugeborene aus, aber das Neugeborene bringt den Menschen hervor. Maria Montessori: „Das kreative Kind“, S.14 Unser momentanes Leben ist erstaunlich entspannt. Trotz willensstarker 2,5-jähriger und obwohl ich mittlerweile in der 23. Woche schwanger bin. Erstaunlich finde ich es deswegen, da ich aus meiner vorangegangenen Schwangerschaft durchaus auch Ängste kenne. Ich fürchtete …

Continue Reading
Grundgedanken Was hat sich Maria dabei gedacht?

In der Ruhe liegt die Kraft – was Montessori für mich im Alltag bedeutet

  Viele Eltern entdecken in den letzten Jahren die Pädagogik Maria Montessoris. Das ist wirklich ganz wunderbar und stellt uns alle vor dieselbe Herausforderung: Was bedeutet das für mich und mein Kind im Alltag? Geht das überhaupt und gehört sie dort hin? Es finden sich mittlerweile schier unzählige Ideen, Tipps und Vorschläge dazu im Internet. …

Continue Reading