Grundgedanken Was hat sich Maria dabei gedacht?

Kinder sind anders! Und wie?

Beim ganz kleinen Kind und beim normalisierten gibt es einen Drang, die inneren Kräfte zu entfalten, um mit ihnen wirken zu können. Die Bewegung auf die Umwelt zu geschieht keineswegs gleichgültig: im Gegenteil, es handelt sich da um eine intensive Liebe, um eine Lebensäußerung, die sich mit dem Hunger vergleichen läßt. Montessori, Maria: Kinder sind …

Continue Reading
0-6 Monate Beziehungsvolle Pflege Grundgedanken

Selbsttätig von Anfang an

Alles in der Schöpfung ist Aktivität. Inbegriff der Aktivität ist das Leben, und nur durch Aktivität kann die Vervollkommnung des Lebens angestrebt und erreicht werden. Montessori, Maria: Das kreative Kind. Freiburg im Breisgau 1972, S.85 Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie baff ich nach der Geburt meiner Tochter war. Ihre Persönlichkeit war bereits …

Continue Reading
30-36 Monate Bücher, die wir lieben

Bücher mit 3 Jahren

Momentan „liest“ meine Tochter jeden morgen eine Stunde lang. Das ist manchmal eine richtige Rettung nach einer babybedingt schlaflosen Nacht. Und gerade ein weiterer Grund, warum ich Bücher liebe. Ihr erstes Buch bekam meine Tochter mit 8 Wochen. Es war schwarz-weiß, die Abbildungen nicht ganz montessorikonform aber nett, und sie hat es geliebt. Stolz zeigt …

Continue Reading
Schwangerschaft und Geburt

Hallo, kleiner Mensch!

Wir können sagen, dass das Kind seine Lage der Mutter gegenüber verändert hat. Es befindet sich jetzt außerhalb des mütterlichen Körpers, aber alles bleibt gleich; es besteht weiterhin eine Verbindung zwischen ihnen. Montessori, Maria: Das kreative Kind. Freiburg im Breisgau 1992, S. 92 Kurz vor Weihnachten kam unser Sohn zur Welt. Ich bin sehr glücklich …

Continue Reading
Bücher, die wir lieben Der vorbereitete Erwachsene Grundgedanken Montessori-Zitate

Montessori hat an uns gedacht – Bücherempfehlungen und Zitate für Eltern

Manchmal habe ich den Eindruck, viele Eltern befürchten, sie wären von Maria Montessori vergessen worden. So oft hat sie über die Kinder geschrieben, so viel über die Pädagogen – aber wo finden wir unseren Halt zuhause und in der Familie? Was bedeutet Montessori zuhause überhaupt? Glücklicherweise täuscht dieser Eindruck allerdings – denn es gibt sehr …

Continue Reading
30-36 Monate Bücher, die wir lieben Kunst Schöne Dinge um zu spielen

Künstlerisches Arbeiten mit 32 Monaten

Die Erziehung der Hand ist besonders wichtig, weil diese das Ausdrucksintrument der menschlichen Intelligenz ist: sie ist das Organ des Geistes. Maria Montessori: Die Entdeckung des Kindes, Freiburg im Breisgau 2010, S.332 Seit einigen Monaten interessiert sich mein Kind verstärkt dafür, künstlerische Arbeiten auszuüben. Ihr Zugang zu Kunst ist dabei natürlich ein völlig anderer als …

Continue Reading
30-36 Monate Sprache Zauber der kleinen Dinge

Vom ganz kleinen Papa – Über das Geschichten erzählen

In jeder menschlichen Gemeinschaft sammelt sich die Sprache an wie ein gemeinsam gehorteter Schatz. Silvana Quattrocchi Montanaro: Das Kind verstehen. Freiburg im Breisgau 2014, S.130 Wenn Kinder aufwachsen, befinden sie sich in einem Meer aus Sprache. Die ersten sprachlichen Prägungen entstehen schon früh in der Schwangerschaft und Kinder lieben es schon dann, wenn ihnen vorgesungen, …

Continue Reading
Die Entwicklungsperioden Grundgedanken

Fast wie ein neues Kind – der große Entwicklungssprung mit 2,5-3 Jahren

Das Studium der Psychologie des Kindes in den ersten Lebensjahren eröffnet solche Wunder, daß es jeden, der Verständnis dafür aufbringt, tief beeindruckt. Maria Montessori: Das kreative Kind. Freiburg im Breisgau 1972. S.25 Diejenigen, die Kinder im ähnlichen Alter wie meine Tochter haben, konnten vielleicht in den letzten Wochen (oder in den nächsten Wochen und Monaten) …

Continue Reading