Über uns

Über uns

Hallo, schön, dass du hier bist.

Seit der Geburt meiner Tochter bin ich in der Warum-Phase. Ich war von Anfang an völlig überrascht: wie viel Charakter ein derart kleiner Säugling bereits in sich trägt, wie kompetent und willensstark, neugierig und anstrengend er sein kann. Und weil ich gerne überlege war nun mein Alltag also voll mit Warum-Fragen. Warum entwickelt sich mein Kind so, wie es das tut? Warum weiß mein Kind genau, was es braucht? Warum fällt es mir als Mama manchmal schwer zu sehen, was mein Kind wirklich genau möchte? Warum genügt mein Baby sich so oft selber während es durch Spielsachen überfordert scheint? Und warum kenne ich nicht alle Antworten auf diese Fragen bereits instinktiv?

Nun ja, mein Baby wurde zum Kleinkind und ich derweil zur diplomierten Montessoripädagogin. Viele Antworten habe ich gefunden, vielen habe ich mich etwas angenähert. Und viel mehr Fragen sind gleichzeitig entstanden.

Auch die Überraschungen beschert mein Kind mir nach wie vor, egal, wie genau wir uns kennen und wie nahe wir uns stehen.

Als Montessoripädagogin spielen die Gedanken und die Philosophie Maria Montessoris auch eine große Rolle im Alltag mit meinem Kind. Ich bin so dankbar für ihre Beobachtungen und Erfahrungen und bin auf vieles gestoßen, das sich auch im Leben mit meinem Kind wiederfindet.

Für mich beschreibt es einen Weg, auf dem sich mein Kind selber entfalten und spüren kann und der uns viele zauberhafte und bereichernde Momente beschert. Aber auch andere Menschen hinterlassen ihre Spuren in unserem Leben, etwa Emmi Pikler, Magda Gerber oder Alfie Kohn. Ich habe nun beschlossen, diese Momente und meine Gedanken mit euch hier zu teilen.

Und ich freue mich sehr darüber, dass du hier bist und dich dafür interessierst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.